THE BASE
6Dez/120

Der Mitgliedsbeitrag

Da wir immer wieder damit konfrontiert werden, dass 30€ im Monat vielleicht zuviel sein könnten, haben wir uns ein paar Gedanken darüber gemacht und diese kurz zusammengefasst:

Was bekomme ich für 30€ im Monat?

Wöchentlich bis zu 4 Trainingseinheiten zu je 1,5 Stunden, zusätzlich 2,25 Stunden reguläre Öffnungszeit für selbständiges Training und Kräftigung.
Ich kann die Base benutzen, wenn jemand mit Schlüssel (derzeit 8 Personen!) vor Ort ist und kann mit den Schlüsselhaltern Kontakt aufnehmen, um ein gemeinsames Training zu vereinbaren, da wir ja ein Verein sind und das Ganze freundschaftlich funktionieren soll.
Die Base bietet Trainingsmöglichkeiten für Parkour, Tricking, Capoeira, Slacklining, Bouldering, Krafttraining und was mir sonst noch so einfällt.
Die Base kennt keine Ferien und Feiertage, dass heißt: Das Training findet immer statt - egal ob Sommerferien oder Weihnachten.

Was bekomme ich bei anderen Sportvereinen, -stunden für mein Geld?

Aerobickurse aller Möglichen Art und Trends kosten ca. 8€ pro Einheit, ausser man erwischt ein "Sonderangebot", wobei hier eine Einheit meistens nur 45min umfasst. Rechnet selbst...
Die meisten Sportvereine verlangen ca. 20€ im Monat für 2 Trainingseinheiten in der Woche, natürlich gibt es auch Ausnahmen, welche teilweise wegen Feiertagen oder Ferien ausfallen, da die Hallen ja geschlossen sind.
Ein Besuch in der Kletterhalle kostet mich ebenfalls über 10€, für Bouldern 9€.

Was mache ich sonst mit 30€?

Mal ehrlich, was verbrauche ich mit einmal Ausgehen? ca. 50€? mehr? Eine Zugfahrt Wörgl-Innsbruck kostet hin und retour regulär bereits über 20€.
Was verfahre ich wöchentlich unnötig an Benzin? Reichen hier 10€ pro Woche wirklich?

Was macht der Verein mit meinen 30€?

Hier sei erwähnt, das der Verein agitatio.org kaum Unterstützung von ausserhalb bekommt, da wir nicht auf Leistung orientiert sind und nicht zwingend an Wettkämpfen teilnehmen. Also fließen deine 30€ direkt in die Base und die zur Verfügung gestellten Trainingsgeräte.
Keiner der Trainer wird für seine Dienste bezahlt, das Training wird der Gemeinschaft zuliebe abgehalten, nicht um sein Taschengeld aufzubessern.

Gedankenfetzen Ende....

veröffentlicht unter: Allgemein Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment


*

Trackbacks are disabled.